in ,

Schwarzwälder Käsekuchen – so cremig und einfach lecker

Schwarzwälder Käsekuchen – so cremig und einfach lecker

Schwarzwälder Käsekuchen ist eine köstliche Kombination aus klassischem Käsekuchen und dem beliebten Schwarzwälder Kirsch-Dessert. Dieser Kuchen vereint eine cremige Quarkfüllung mit saftigen Kirschen und einer Schokoladenschicht, die ihn besonders lecker macht. In diesem Artikel teilen wir ein Rezept für Schwarzwälder Käsekuchen, das so gut ist, dass Sie es immer wieder machen möchten. Lassen Sie sich von diesem köstlichen Kuchen verzaubern!

Der Zauber des Schwarzwälder Käsekuchens

Warum Schwarzwälder Käsekuchen?

Schwarzwälder Käsekuchen ist die perfekte Kombination aus cremiger Füllung, fruchtigen Kirschen und einer schokoladigen Note. Die verschiedenen Texturen und Aromen machen diesen Kuchen zu einem echten Highlight auf jeder Kaffeetafel. Zudem ist er einfach zuzubereiten und lässt sich gut im Voraus vorbereiten.

Vielseitigkeit und Genuss

Dieser Kuchen ist nicht nur lecker, sondern auch unglaublich vielseitig. Sie können ihn nach Belieben variieren, indem Sie verschiedene Früchte oder Schokoladensorten verwenden. Servieren Sie ihn gekühlt für einen besonders erfrischenden Genuss.

Zubereitung: Schritt für Schritt

Das Rezept für Schwarzwälder Käsekuchen ist einfach und erfordert nur wenige Zutaten. Lassen Sie uns loslegen!

Rezept für Schwarzwälder Käsekuchen

Zutaten

Für den Boden:

  • 200 g Butterkekse
  • 100 g Butter, geschmolzen

Für die Quarkfüllung:

  • 500 g Quark (Magerquark oder Vollfettquark)
  • 200 g Frischkäse
  • 150 g Zucker
  • 3 Eier
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Päckchen Vanillepuddingpulver
  • 200 ml Sahne

Für den Belag:

  • 1 Glas Sauerkirschen (Abtropfgewicht ca. 350 g)
  • 1 Päckchen Tortenguss, klar
  • 2 EL Zucker
  • 100 g Zartbitterschokolade, gerieben

Zubereitung

  1. Boden vorbereiten: Die Butterkekse in einem Gefrierbeutel mit einem Nudelholz fein zerbröseln. Die Keksbrösel mit der geschmolzenen Butter vermischen und in eine gefettete Springform (26 cm Durchmesser) drücken, dabei einen Rand formen. Die Form für etwa 10 Minuten in den Kühlschrank stellen, damit der Boden fest wird.
  2. Quarkfüllung vorbereiten: In einer großen Schüssel den Quark, Frischkäse, Zucker, Vanillezucker und Vanillepuddingpulver gut verrühren. Die Eier einzeln hinzufügen und jeweils gut unterrühren. Die Sahne steif schlagen und vorsichtig unter die Quarkmasse heben.
  3. Backen: Die Quarkmasse auf den Keksboden geben und glatt streichen. Den Kuchen im vorgeheizten Ofen bei 180 °C (Ober-/Unterhitze) etwa 50-60 Minuten backen, bis die Füllung fest ist und leicht gebräunt. Den Kuchen aus dem Ofen nehmen und vollständig abkühlen lassen.
  4. Belag vorbereiten: Die abgetropften Sauerkirschen gleichmäßig auf dem abgekühlten Kuchen verteilen. Den Tortenguss nach Packungsanweisung mit 2 EL Zucker und dem Kirschsaft zubereiten und gleichmäßig über die Kirschen gießen. Den Kuchen kühl stellen, bis der Guss fest ist.
  5. Schokolade hinzufügen: Die geriebene Zartbitterschokolade gleichmäßig über den festgewordenen Tortenguss streuen.
  6. Servieren: Den Schwarzwälder Käsekuchen in Stücke schneiden und genießen.

Nährwerte pro Stück

  • Kalorien: ca. 350 kcal
  • Eiweiß: 8 g
  • Fett: 20 g
  • Kohlenhydrate: 35 g

Zubereitungszeit

  • Vorbereitungszeit: 30 Minuten
  • Backzeit: 60 Minuten
  • Abkühlzeit: 1 Stunde
  • Gesamtzeit: ca. 2 Stunden 30 Minuten

Fazit: Ein himmlischer Genuss

Schwarzwälder Käsekuchen ist wirklich so cremig und einfach lecker! Die Kombination aus cremiger Quarkfüllung, saftigen Kirschen und einer schokoladigen Note macht diesen Kuchen zu einem unwiderstehlichen Genuss. Probieren Sie dieses Rezept aus und lassen Sie sich von dem köstlichen Geschmack und der einfachen Zubereitung verzaubern. Ob für besondere Anlässe oder einfach, um sich selbst zu verwöhnen – dieser Kuchen wird garantiert immer wieder auf den Tisch kommen. Guten Appetit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

GIPHY App Key not set. Please check settings

Dessert im Liegen – um verrückt lecker zu werden

Dessert im Liegen – um verrückt lecker zu werden

Maulwurfkuchen – lässt sich prima vorbereiten

Maulwurfkuchen – lässt sich prima vorbereiten